Collage zur Veranstaltung barcamp frauen* hamburg. Eine surreale Mischung aus Farben und Formen, mit der Schwerpunktfarbe Violett. In der Collage sind die Gesichter von Rosa Luxemburg und Simone de Beauvoir zu sehen, sowie das Symbol der Frauenbewegung.

Das barcamp ist ausgebucht! Aber eine Warteliste ist eingerichtet, bei Absagen informieren wir Nachrücker_innen per Email.

barcamp frauen* hamburg, Samstag, 24. Februar 2018

Angesichts der aktuellen Bedrohung von Freiheit und Demokratie durch Populismus und erstarkende rechtsextreme Bewegungen, sind progressive, freiheitliche, und damit auch feministische, Bündnisse wichtiger denn je. Wir wollen zur Entstehung und Stärkung solcher Bündnisse beitragen, indem wir mit dem barcamp frauen* hamburg einen Raum schaffen, um Wissen zu teilen, zu inspirieren und zu empowern.

Ein barcamp ist dazu da, um einen offenen Austausch zu ermöglichen und eine Debattenplattform zu bieten. In offenen Workshops entscheiden die Teilnehmenden über die Schwerpunktsetzung. Im Anschluss an die Sessions wird es außerdem eine feministische Lesung mit Poetry Slammenden geben, an der sich ebenfalls alle beteiligen können, die dazu beitragen wollen.
Anmelden könnt ihr euch hier.

Diese WebSite teilen auf:

Was ist ein barcamp?

Ein barcamp ist dazu da, um einen offenen Austausch zu ermöglichen und eine Debattenplattform zu bieten. Es gibt keine festen Themen und keine großen Bühnen für Einzelne. In offenen Workshops oder Sessions entscheiden die Teilnehmenden, ihr Input und konstruktiver Austausch über die Schwerpunktsetzung. Es kann ein Vortrag, eine Diskussion, ein Workshop oder was ihr euch vorstellen könnt sein. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt!

Wir möchten dabei jeder Organisation und jedem Menschen die Möglichkeiten bieten, sich im Rahmen unserer Veranstaltung einzubringen.

Wenn ihr also Lust habt, eine ca. einstündige Session zu gestalten freuen wir uns sehr! Ihr könnt dies bei der Anmeldung angeben, oder uns spontan am Tag der Veranstaltung Bescheid sagen!

Erklär-Video auf YouTube

Programm – von der Idee zur Session

ab 14.00 UhrEinlass – Ankommen & Umschauen
14.30 – 15.00 UhrBegrüßung & Vorstellung & Sessionplanung
15.00 – 16.00 UhrErste Sessionrunde
16.00 – 16.30 UhrSessionplanung
16.30 – 17.30 UhrZweite Sessionrunde
17.30 – 18.00 UhrPause mit Snacks
18.00 – 18.30 UhrDritte Sessionplanung
18:30 – 19:30 UhrDritte Sessionrunde
19:30 – 20:30 Uhrfeministischer Slam & Lesung
ab 20:30 UhrAusklang

Veranstaltungsort & Anfahrt

Hamburg Schanzenviertelbetahaus, Eifflerstraße 43, 22769 Hamburg

ÖPNV – U + S-Bahn Sternschanze (U3, S11, S3, S 21). Die nächsten Bushaltestellen sind die Haltestellen »Schulterblatt« der Metrobuslinie 15 sowie die Haltestelle »Sternbrücke« der Metrobuslinie 3.
Weitere Infos unter: www.hvv.de.

Mit dem Fahrrad – An der Ecke Schulterblatt/Eifflerstraße befindet sich eine Stadtradstation.

Anmeldung

Aus Platzgründen müssen wir die Zahl der Teilnehmenden beschränken. Anmelden könnt ihr euch unter Email: hamburg@fes.de.

Das barcamp ist ausgebucht! Aber eine Warteliste ist eingerichtet, bei Absagen informieren wir Nachrücker_innen per Email.
Das barcamp frauen* hamburg wird für und mit Unterstützung der Friedrich-Ebert-Stiftung organisiert. Mitmachen ist kostenfrei und die Veranstaltung ist offen für alle Geschlechter. Wir freuen uns auf euch!

Ihr erreicht uns @barfrauen auch bei facebook & twitter. Danke für's Teilen, Bloggen, Berichten!

FAQ

Anreise von außerhalb
Über »Hamburg Hauptbahnhof« oder »Hamburg Dammtor«, weiter mit der S-Bahn Station »Sternschanze«, 10 Minuten Fußweg.
Barrierefrei
Das betahaus ist barrierefrei zugänglich. Für Kommunikationshilfen wie Gebärden- oder Schriftdolmetschung bitte vorab melden.
Essen & Trinken
Vegane Snacks und Wasser stehen kostenfrei bereit.
Fahrgemeinschaften
Können koordiniert werden, bitte melden: hamburg@fes.de
Fotos & Film
Während des barcamps werden Bilder zur Dokumentation und zum Austausch gemacht.
Kinderbetreuung
Wird individuell organisiert, bitte mindestes eine Woche vorher anfragen: hamburg@fes.de
Kostenfrei mitmachen
Die Teilnahme am gesamten Veranstaltungstag ist kostenlos.
Notfallnummer
Bei Fragen fragen: 040-325874-0
Sessions
Wer mag, schickt Ideen und Vorschläge zu Vorträgen, Workshops oder Diskussionen gerne vorab über die @barfrauen auf facebook & twitter. Das ist ein guter Überblick, welche Themen angeboten werden (könnten). Welche der einstündigen Sessions dann wirklich stattfindet, entscheidet sich erst während der gemeinsamen Sessionplanung am Veranstaltungstag. Es können auch mehrere Personen Gastgeber_innen für Sessions sein.
Übernachten
www.superbude.de - St.Pauli, www.jugendherberge.de - Hamburg Stintfang, www.kogge-hamburg.com
WLAN
ist im betahaus kostenfrei verfügbar.

*Und: Ja, tatsächlich, es gibt zwei »Barcamps Frauen Hamburg« im Februar 2018 im betahaus! Das weitere barcamp findet am Samstag, 3.2.18 statt und beginnt bereits um 10.00 Uhr. Alle Infos zu diesem Termin, Anmeldung und Tickets auf facebook: Frauen*Barcamp Hamburg

Team

Das barcamp frauen* hamburg wird organisiert und durchgeführt von einem Team um Gianna Martini, Julia Panzer, Eva Markowsky und Magdalena Blender. Erreichbar auf facebook & twitter.

Vielen Dank an alle weiteren Unterstützer_innen und Helfer_innen für Impulse, Engagement und Einsatz.

Kontakt

Veranstalter ist die
Friedrich-Ebert-Stiftung
Rathausmarkt 5
20095 Hamburg
Tel. 040-325874-0
hamburg@fes.de
julius-leber-forum.de

twitter.com/FESHamburg
facebook.com/fes.nord

Impressum

Dieser Internetauftritt ist ein Angebot der FES (Impressum).

Friedrich-Ebert-Stiftung (FES)
Regionalbüro Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein
Rathausmarkt 5, 20095 Hamburg
Tel. 040-325874-0 oder Fax 040-325874-30
Verantwortlich für den Inhalt im Sinne des Presserechts:
Regionalbüro Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein
Leiter: Peter Hurrelbrink

Collage, WebDesign und UmsetzungIconScreen GmbH, Dezember 2017

nach oben (top)